View job here

Sie haben Lust auf die Unterstützung von Wissenschaft und Forschung? Willkommen beim Forschungsverbund Berlin e. V.!

Der Forschungsverbund Berlin e. V. (FVB) ist ein gemeinnütziger Verein und Träger von sieben natur-, ingenieur-, umwelt- und lebenswissenschaftlichen Forschungsinstituten und mit insgesamt ca. 1.600 Personen aus über 60 Nationen eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen Berlins. Die Institute sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft und werden gemeinschaftlich von Bund und Ländern finanziert. Sie verfügen über eine institutsübergreifende gemeinsame administrative Infrastruktur (Verbundverwaltung).

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.leibniz-fvb.de.

Für einen interessanten und vielseitigen Aufgabenbereich in einem international geprägten wissenschaftlichen Arbeitsumfeld suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt an unserem Standort Berlin-Adlershof eine/einen Referent*in der Geschäftsführung (w/m/d) - idealerweise mit einer Arbeitszeit von 30 Stunden/Woche.

Es handelt sich um eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem vielfältigen Umfeld, welche sich hervorragend zur Qualifikation für die spätere Übernahme von Aufgaben im Management von großen wissenschaftlichen Einrichtungen eignet.

Ihre Aufgaben sind u.a.:

  • konzeptionelle und inhaltliche Unterstützung der Geschäftsführung und der Personalleitung, z. B. durch Recherchetätigkeiten, inhaltliche Aufbereitung von Themen und Koordinationsaufgaben
  • Geschäftsstellenfunktion für die Organe des FVB (Kuratorium, Finanzausschuss, Mitgliederversammlung, Vorstand, Vorstandspräsidium), insbesondere die inhaltliche Vor- und Nachbereitung der Gremiensitzungen, Erarbeitung von Informations- und Entscheidungsvorlagen
  • Kommunikation, Organisation und koordinierende Begleitung der Umsetzung von Beschlüssen der Gremien
  • Verfassen von Texten und Zuarbeit zu Jahres- und Geschäftsberichten sowie sonstigen Berichten der Geschäftsführung und des Vorstands

 Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium und idealerweise über mehrjährige berufliche Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und in der Koordination von Leitungsgremien.
  • Im besten Fall haben Sie bereits vertiefte Kenntnisse des deutschen und europäischen Wissenschaftssystems und der wissenschaftspolitischen Landschaft und sind hier gut vernetzt.
  • Sie verfügen über ausgeprägte analytische Fähigkeiten und können fachliche Sachverhalte schnell erfassen und darstellen.
  • Sie kommunizieren mündlich und schriftlich in exzellentem Deutsch und Englisch, zielgruppengerecht und stilsicher.
  • Sie arbeiten zuverlässige, effiziente und eigenständige und sind im Umgang mit einschlägigen IT-Anwendungen versiert.
  • Ihre ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Ihre Fähigkeit zur Vermittlung zwischen unterschiedlichen Interessengruppen runden Ihr Profil ab.

Unser Angebot für Sie:

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle (wünschenswert ist eine Arbeitszeit von 30 Wochenstunden) in einer kooperativen und offenen Arbeitsatmosphäre mit einem modern ausgestatteten Arbeitsplatz, einem kollegialen Arbeitsumfeld, viel kreative Freiheit, persönliche Entwicklung und Spaß bei der Arbeit, Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) einschließlich der üblichen Sozialleistungen (30 Urlaubstage in der 5-Tage-Woche, betriebliche Altersvorsorge).

Wir bieten sehr flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten an und unterstützen aktiv die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben. Wir fördern Ihre berufliche und persönliche Entwicklung durch Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote. Als Mitarbeiter*in des FVB haben Sie Zugang zum Firmenticket der Berliner S-Bahn (z. B. 40,42 €/Monat für den Tarifbereich AB).

Der Forschungsverbund Berlin e. V. legt großen Wert auf Vielfalt. Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, alle in den Dateiformaten PDF, JPG oder PNG) unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung oder TVöD-Eingruppierung sowie des frühesten Eintrittstermins bis zum 10.07.2022 über unser Bewerbungsportal.